Die Ballonfahrt

Informationen zum Ballonfahren

Die Ballonfahrt

Ballonfahren ist das ganze Jahr hindurch möglich, jede Jahreszeit hat dabei ihre Reize. Für eine sichere Fahrt und Landung sind gute Sicht, wenig Wind und keine Thermik oder Niederschlag notwendig. Im Sommer wird morgens zum Sonnenaufgang und abends ca. 2 - 3 Stunden vor Sonnenuntergang gestartet.

Im Winter kann bei klarem, kalten Wetter auch tagsüber gefahren werden, vorausgesetzt der Boden ist gefroren, damit Start- und Landeplatz befahren werden können.

Ablauf 
Wir treffen uns zum vereinbarten Ort und Zeitpunkt. Danach fahren wir gemeinsam zum Startplatz.

Jetzt geht es los 
Der Korb wird vom Hänger abgeladen und der Pilot befestigt die Hülle. Anschließend wird mit kalter Luft die Hülle prall gefüllt und der Pilot betätigt den Brenner um die Luft aufzuheizen. 

Eine Ballonfahrt ist immer wieder etwas besonders.

Ihre Bekannten sind dazu natürlich herzlich eingeladen ihren Start im Heißluftballon vom Boden aus zu beobachten und in Bildern festzuhalten.

Der Ballon hebt ab 
Die Gäste steigen in den Korb ein. Nach einer kurzen Einweisung wird die Luft im Ballon weiter erhitzt und der Ballon beginnt abzuheben. Die Ballonfahrt beginnt - ein Spektakel für alle im Korb und natürlich auch für die zurückgebliebenen am Startplatz.

Zuschauer am Boden 
Wenn ihre Bekannten die Landung miterleben möchten, sollten sie sich unserem Begleitfahrzeug anschließen und die Verfolgung aufnehmen.

Landung 
Nach ca. 1 - 1,5 Stunden wird der Ballon auf einer Wiese zur Landung ansetzen. Die Bodenmannschaft ist vor Ort um die begeisterten Passagiere zu empfangen. Gemeinsam packen wir die Ballonhülle und den Korb auf den Anhänger.

Nach der Landung 
Wenn der Ballon wieder eingepackt ist, fahren wir entweder in eine Gaststätte (Biergarten) um dort zu Frühstücken oder zu Speisen oder wir feiern schon am Landeplatz die Tauffeier. (je nach Tageszeit - Frühstück oder Brotzeit sind nicht im Preis enthalten)
Die Tapferen Luftfahrer werden bei einer Ballonfahrertaufe ind den Adelsstand der Ballonfahrer erhoben und einem Sektumtrunk steht nichts mehr im Weg.

Gäste (Alter und Gesundheit) 
Mitfahren kann in der Regel jeder, der körperlich fit ist. Sollten sie Herz-, Kreislauf oder andere Probleme haben, fragen sie vorher ihren Arzt.Kinder und Jugendliche ab 12 Jahren können nur mit Einverständnis und unter 16 Jahren nur in Begleitung eines Erziehungsberechtigten mitgenommen werden.

Kleidung 
Tragen sie zu einer Ballonfahrt die gleiche Kleidung wie bei einer längeren Wanderung zur selben Jahreszeit. Eine lange Hose und feste Schuhe (Wanderschuhe) sind vorteilhaft um auch auf einer nassen Wiese trockene Füße zu behalten. Im Ballon spürt man keinen Wind, deshalb ist die Temperatur meist angenehmer als am Boden.

Fotografieren und Filmen 
Sie werden viele Gelegenheiten haben großartige Eindrücke im Bild festzuhalten.